RUNNINGSERVER.com
StartseiteDownloadThE lAb!LinksFaqImpressumDatenschutz
GO!
Men├╝:

Interessantes
The Lab - Das Mikorwellenmessger├Ąt The Lab - EL84 Roehrenverstaerker The Lab - EKG-Ger├Ąt The Lab - Mikrowelle schlachten
The Lab - pdp8-Panel
The Lab - R├Ântgenstrahlung
The Lab - Omi┬┤s Teletype
The Lab - MBS128
The Lab - Das Datenklo
The Lab - Teleschirm 101
The Lab - Imag. Machine

N├╝tzliches
The Lab - Serielles Terminal
The Lab - R├Âhrenmonitor kalibrieren
The Lab - Der Infrarot Repeater
The Lab - Der Infrarot Repeater 2
The Lab - SGI Adapter
The Lab - Dornroe├čchenschaltung
The Lab - Siemens P1 entsperren
The Lab - Die Wetterstation
The Lab - Die Wetterstation 2.0
The Lab - Kolophoniumkomb├╝se

Chipkarten
The Lab - ChicardLab
The Lab - DeveloperCard
The Lab - geekKarte
The Lab - Xcos
The Lab - Magnetkarten
The Lab - rfidLab

Platinenfertigung:
The Lab - Platinen belichten
The Lab - Platinen Ätzen
The Lab - SMD L├Âten

DEC:
The Lab - Vax Adapter
The Lab - QBus Vorlage
The Lab - QBus Vorlage
The Lab - pdp11tool

Laser:
The Lab - Laser
The Lab - Laser Leistungsbegrenzer
The Lab - Laser Spiegelhalter
The Lab - Laser Strahlschalter
The Lab - ALC60 Gold Control
The Lab - Vectorchrom
The Lab - Diode-Controller
The Lab - ilda2signleened

Bildschirmtext:
The Lab - Bildschirmtrix
The Lab - DBT-03 Modem
The Lab - miniBTX
The Lab - mikroPAD

Funk:
The Lab - Usrp external Clock
The Lab - Lband Empfang
The Lab - Laser Diode Controller

Die Idee:
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergr├Â├čern An dieser Stelle vermache ich euch einen weiteren gro├čartigen Flop aus meiner Karriere als Laserist. Als ich meinen Vectorchrom-Projektor geplant hatte, hatte ich die Idee jeden Laser (und auch das Galvanometer) mit einem Service-Microcontroller auszustatten. Die einzelnen Controller sollten dann per eingebautem USB-Hub zusammengeschaltet werden und au├čen ├╝ber einen Service-USB-Port erreichbar sein. F├╝r die Laser-Variante dieses Service-Controllers habe ich mir zahlreiche Features einfallen lassen. So kann man z.B. die maximalleistung einstellen oder den Laser per DMX dimmen lassen. Auch w├Ąre es m├Âglich gewesen den Laser mit einem Testsignal zu beschicken - Temperaturmonitoring inklusive. Nat├╝rlich h├Ątten auch differenzielle Eing├Ąnge f├╝r das ILDA-Signal zur Verf├╝gung gestanden. H├Ątte, denn die Schaltung ist nie zum Einsatz gekommen. Mir war das ganze am Ende zu viel. Einen funktionierenden Prototyp habe ich gebaut und getestet. Mehr nicht. Ich habe mich jetzt dazu entschlossen das ganze dennoch zu releasen in der Hoffnung das irgendwer daraus noch Nutzen ziehen kann. Vor allem die Shell mit Commandline-History d├╝rfte auch in anderen Projekten verwurstbar sein. Auch gibt es ne nette dmx-implementierung und einen so la la funktionierenden i2c treiber...

Kurzbeschribung:
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergr├Â├čern Da ich damals, als ich die Schaltung gemacht habe, zum einen Regelungstechnik noch nicht durch hatte und zum anderen sehr unsicher war und nicht wusste wie ich einen Regler f├╝r so etwas filigranes und zartes wie eine Laserdiode bauen sollete habe ich mich dazu entschlossen nur eine Steuerrung zu bauen die den g├╝nstigen, relativ doofen Diodentreiber effektiv steuert und zu dem noch Schutzfunktionen f├╝r die Diode bietet. z.B.: Eine einschaltverz├Âgerung die wartet bis die Spannungen des Netzteiles stabil sind. Auch wird die Diode wenn der Treiber abgschaltet ist kurzgeschlossen. So ist sie optimal gegen statische Aufladung gesch├╝tzt. Erst im Betrieb wird die Diode freigegeben und der Treiber gestartet. Auch bei der Sicherheit habe ich mir Gedanken gemacht. Die Schaltung ist so ausgelegt das alle Sicherheitsfunktionen erhalten bleiben, auch wenn der Mikrocontroller ausf├Ąllt. Ich will nicht ausschlie├čen das die Schaltung noch Schwachstellen hat. Im ├ťbrigen darf man sich sowieso nicht auf den Diodentreiber verlassen. Die Savety muss in jedem Fall immer noch mal an einen mechanischen Shutter angeschlossen sein. Die Schaltung ist ├╝brigens nicht nur f├╝r den Einsatz in Projektoren geeignet sondern l├Ąsst sich auch wunderbar in klassischen Laserbanken verwenden. Die Modulationsst├Ąrke wird dann einfach per DMX vorgegeben.

Sourcen / Designfiles:
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergr├Â├čern Firmware, Schaltplan und Layout k├Ânnen hier runtergeladen werden. Lizenz ist wie immer GPL V2.0 Wie immer ├╝bernehme ich keine Haftung f├╝r Personensch├Ąden. Ihr wisst Laser sind gef├Ąhrlich, schie├čt euch nicht die Augen aus! Beachtet: Dieses Projekt ist ein Prototyp und nicht f├╝r Produktiveinsatz bestimmt. Nagelt mich bitte auch nicht auf den Features fest. Es k├Ânnte sein das hier und da noch ein par kleinigkeiten etwas unfertig sind. Wahrscheinlich m├╝sst ihr auch noch einiges ├Ąndern bis ihr daf├╝r eine T├ťV-Zulassung bekommt. Wie auch immer, viel Spa├č beim frickeln!

Dokumentation und Mikrocontroller-Source zum Download:
Download - Diode-Controller

Tip: Schau dir doch auch mal meine Computersammlung an!
(c)2001-2018 Philipp Maier, Hohen Neuendorf